Sonntag, 12. Oktober 2014

HerbstJacken SewAlong Teil 1/2

 Juchhu! Chrissy von Chrissys Nähkästchen und Karin von dreikah veranstalten einen HerbstJacken SewAlong!
Da ich sehr lange überlegt hatte, ob oder ob nicht, war die Linkliste des 1. Teils als ich mich endlich entschieden hatte, bei diesem SewAlong teilzunehmen, schon geschlossen, und so kommen heute Teil 1 und 2 auf einmal. (Zum Glück durfte man auch bei Teil 2 noch mit einsteigen...)

Teil 1: Inspirationen und Schnittmusterideen bzw. Schnittvorstellungen

Ich möchte auf jeden Fall einen Mantel nähen!
Mein letzter Mantelversuch war leider nichts, bzw. wurde der Mantel niemals fertig. 
Zwar liegt dieser besagte Mantel immer noch zugeschnitten und mit Einlage versehen hier herum, aber leider habe ich inzwischen ganze 10 Kilo zugenommen (warum auch immer) und würde in diesen Mantel bei aller Liebe nicht mehr hinein passen...
Sollte ich irgendwann wieder etwas weniger Umfang besitzen werde ich ihn aber doch noch irgendwann fertig nähen ;)

Zwei Schnitte habe ich in der jetzigen Auswahl:
          Vogue Schnittmuster V8346     

Johanna habe ich schon hier zu Hause liegen und soll auf jeden Fall dann auch mal genäht werden. Allerdings befürchte ich, das man in diesem Mantel nicht sonderlich gut Fahrrad fahren kann.
Da wäre der V8346 von Vogue schon eher für geeignet.
Dieser Schnitt befindet sich noch auf dem Weg zu mir, müsste aber nächste Woche hier ankommen.
Von diesem Mantel bin ich absolut begeistert. Beim kleinen Mantel-Finale in Berlin (2012) konnte ich fertige Exemplare an Chrissy und Catherine bewundern, und auch zahlreiche Bilder dieses Modells haben das Haben-Wollen-Gefühl bei diesem Mantelschnitt nur noch mehr verstärkt.
Ich habe nur die klitzekleine Befürchtung, das der Schnitt vielleicht zu schwierig sein könnte.
Entschieden habe ich mich jedenfalls noch nicht.

Teil 2:  Stoffvorstellungen und erste Schritte
Von dem unfertigen Mantel habe ich noch etwas von diesem Stoff über:
Ein Wollwalk glaube ich...
Leider sind das nur noch gute zwei Meter. Für den Vogue-Mantel wäre das definitiv zu wenig.
Da aber auch das Futter nicht mehr genug wäre, muss ich sowieso noch einmal in den Stoffladen fahren. Vielleicht finde ich ja noch den! Stoff?
Denn hier zu Hause versteckt sich diesmal bestimmt kein bzw. nicht genügend Mantelstoff.
Vielleicht reicht der Wollwalk aber noch für die Johanna?
Wenn ich wüsste, das es diesmal zeitlich alles klappen würde, würde ich es so wie Karin machen, und beide nähen. So wie sie, die Johanna für den Herbst und den Vogue-Mantel für den Winter!
Wie weit die anderen Teilnehmer mit ihren Entscheidungen sind, oder den Stoff schon haben oder schon genäht haben könnt ihr hier nachschauen!
Viel Spaß dabei, wünscht Euch

Kommentare:

  1. Genau, am besten Beide! Sind doch auch ganz unterschiedlich. Der Voguemantel steht auch noch auf meiner unendlichen Wunschliste.....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Zum Radfahren ist der Vogue Mantel wohl tatsächlich besser. Aber dein Rest-Stoff ist ganz toll- ich bin also auch dafür, dass du uns am Ende beide zeigen kannst!
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  3. Der Vogue-Mantel ist toll, aber aufgrund seiner relativ engen eleganten Ärmel nur bedingt zum Radfahren geeignet. Ich habe ihn vor 5 Jahren genäht. ;-)
    Ich wünsche viel Vergnügen und guten Erfolg beim Nähen!
    Viele Grüße, Sathiya

    AntwortenLöschen
  4. Den Johannamantel kann ich mir in dem Reststoff sehr gut vorstellen. Das ist eine schöne Farbe dafür. Und zum Radlfahren: Ich setz mich dann immer auf den hinteren Mantelteil; dann stört es auch nicht, wenn er unten enger ist (und der Po bleibt auch schön warm :-) ).

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes Kommentar !
Und wenn ihr keine noreply-Kommentatoren seid, kann ich auch jedem von Euch per Mail antworten ;)